Buchautor und "Mister Silicon Valley" Christoph Keese sprach in Baden

ck in action

Unser Septembergast Christoph Keese – Buchautor von «Silicon Valley, was aus dem mächtigsten Tal der Welt auf uns zukommt» – konzentrierte sich in seinem Referat auf die zwei Kernkompetenzen «Disruption» und «Plattformen», um dem Publikum die Kultur und den Geist der Internetwirtschaft im Silicon Valley näher zu bringen und verständlich zu machen. Sein Rat für Party-Gäste in San Francisco: «Benutzen Sie möglichst in jedem Satz den Begriff Disruption, wenn Sie ernst genommen werden wollen»!

Das Referat von Christoph Keese bewegte die Besucher bis ins Mark, was die nachfolgende Publikumsdiskussion unter der Leitung von Urs Prantl und die intensiven Gespräche beim darauffolgenden Apéro in der Villa Boveri anschaulich zeigten.

Wir verweisen an dieser Stelle gerne auf den ausführlichen Beitrag von George Sarpong, stellvertretender Chefredaktor der Netzwoche.