Wachstum ist kein Produkt von Zufall

[Verfasst von Oliver Wegner am 06.01.2016 | Kommentare: 0]

[Tags: ]

Die Presse ist voll von Unternehmensmeldungen über geplantes oder angestrebtes Wachstum. In diesem Zusammenhang lassen sich zwei zentrale Schlüsselfragen aufwerfen:

  1. Wo soll das Wachstum herkommen?
  2. Was muss ein Unternehmen tun, um gesund wachsen zu können?

Die erste Frage betrachtet die Märkte und die vom Unternehmen angebotenen Produkte und Leistungen. Ein Schlüsselaspekt ist hier nach wie vor die Entwicklung einer präzisen Vorstellung, an wen ich eigentlich was verkaufen möchte bzw. wer bei mir einkaufen soll. Da spielen dann die Themen Positionierung, Alleinstellungsmerkmale und Wahrnehmung eine entscheidende Rolle. Erfolgreiche Unternehmen wissen um die hohe Relevanz dieser Themen. Es gibt dazu auch viel zu sagen und doch möchte ich in diesem Beitrag nicht näher darauf eingehen. Mir geht es hier vor allem um das Beleuchten der zweiten Fragestellung.  

Eines ist sonnenklar: Es gibt keinen Prozess, keine Software, keinen Cloud-Service, der automatisch und zwangsläufig zu mehr Wachstum und vor allem zu gesundem Wachstum führt. Unternehmer und Führungskräfte hegen häufig die Vorstellung, vielleicht teilweise auch getrieben durch eine „rescue fantasy“, dass mit dem richtigen Prozess und den richtigen Systemen und Services plötzlich alles wie von alleine und rund läuft.

Gesundes Wachstum wird gemacht!

Als Unternehmer und Führungskraft wird Ihnen diese Aussage sicherlich gefallen. Möglicherweise sagen Sie sich sogar „das ist doch klar“ und doch bin ich mir sicher, dass es einige von Ihnen gibt, die jetzt ins Grübeln kommen. Das ist auch richtig, denn das Erreichen von gesundem Wachstum ist zwar keine Raketenwissenschaft, gründet aber vielfach auf gesundem Menschenverstand. Wachstum ist nämlich komplex, aber im Grunde nicht kompliziert.

Folgenden Schlüsselfaktoren verhelfen einem Unternehmen zu gesundem Wachstum

  1. Ein gemeinsames Verständnis von Wachstum im ganzen Unternehmen
  2. Eine klare Vision und Mission für das Unternehmen / den Geschäftsbereich / das zu leitende Team
  3. Kennen und Einsatz der Mitarbeiter mit ihren Stärken und Antriebsmotiven (Werten)
  4. Schaffen und Bewahren von funktionalen Teams (Achtung bei Neueinstellungen auf allen Ebenen im Unternehmen)
  5. Messbarkeit und Kommunikation von Wachstumserfolgen
  6. Regelmäßige Analyse der Rahmenbedingungen im Innen und Außen

Darüberhinaus gibt es viele weitere Aspekte, die unternehmensspezifisch mit hineinspielen. Vorausgesetzt, und auch Bestandteil der ersten Frage ist, dass ein Unternehmen marktfähige Leistungen anbietet, die auch nachgefragt werden. Der einfachste Gradmesser dafür ist Wettbewerb. Wenn Sie also Marktbegleiter haben, die im gleichen oder ähnlichen Umfeld antreten, dann ist der wichtigste Beweis erbracht: Es gibt einen Markt.

Wachstumsmanager gesucht

Unternehmen, die gesund wachsen sind weder antiautoritäre Spielplätze, wo jeder persönlich sein Ding macht, noch ein Produkt von Zufall. Führungskräften im Geiste der heutigen Zeit haben die zentrale Aufgabe, Ihre Führungsrolle ganz und gar anzunehmen. Inhaltlich erwartet Führungskräfte da viel Menschliches, was neben den Unternehmenszielen mit zu berücksichtigen ist. Wichtig ist das Grundverständnis, warum ich eigentlich Mitarbeiter habe. Diese Antwort ist in der Tat sehr trivial: Weil ich es alleine nicht schaffe. Somit geht es im Umkehrschluss also darum, zu multiplizieren und das funktioniert nur so gut, wie die einzelnen Faktoren zusammenspielen. Andernfalls ist mein Wachstum gehemmt.

Zum Abschluss gebe ich Ihnen eine Doppel-Frage mit auf den Weg und empfehle Ihnen, sich diese Frage mit allen möglichen Konsequenzen in Ruhe anzusehen, um schlummernde Potentiale in Ihrem Unternehmen zu finden:

Welche Beziehung gibt es zwischen Ihnen persönlich und dem Wachstum Ihres Teams? Und – wozu sind Sie selbst bereit, um weiter zu wachsen? 

Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare auf diese Seite.

RSS Feed für Kommentare auf dieser Seite | RSS Feed für alle Kommentare